Stadt Tuttlingen

Kerstin Schmidt und Julia Bauer

"Mit der Einführung der digitalen Ratsarbeit und damit der ALLRIS-App im Jahr 2013 für den Tuttlinger Gemeinderat haben wir uns hohe Ziele gesteckt: Kosten- und Materialeinsparungen, Umweltfreundlichkeit, effizientere Arbeitsabläufe und nicht zuletzt eine Akzeptanzfindung bei unserem Gemeinderat… Heute sparen wir nicht nur jährlich rund 10.000 Euro, die Vorbereitung der Sitzungen läuft darüber hinaus schneller und reibungslos und wir erfreuen uns größter Zufriedenheit seitens des Gemeinderats. Vom jüngsten (30) bis zum ältesten Stadtrat (71) wischen 91 % unserer Gemeinderäte intuitiv und professionell anstatt zu blättern. Die Einführung der papierlosen Ratsarbeit erlaubt es uns mit der Zeit zu gehen, den Sitzungsdienst zu modernisieren und die Zufriedenheit nochmals zu steigern."

Kerstin Schmidt und Julia Bauer, Geschäftsstelle Gemeinderat, Stadtverwaltung Tuttlingen (BaWü., 34.000 Einwohner)

 

Stadt Marburg

Jörg Weiershäuser

"Schneller, besser, kostengünstiger: Das sind die drei Hauptforderungen, die an Verwaltungsleistungen heute gestellt werden. Arbeitsplätze der öffentlichen Verwaltungen müssen hoch auskunftsfähig sein. Seit dem Jahr 2005 setzt die Stadt Marburg deshalb verwaltungsweit an über 700 Arbeitsplätzen die Produkte CC DMS und ALLRIS ein. "

"Grundlage für die Prozessoptimierung und Steigerung der Prozessqualität in unser Verwaltung ist bereits seit vielen Jahren das elektronische Dokumentenmanagement- und Vorgangsbearbeitungssystem CC DMS. Damit ist CC DMS heute auch zu einer Basiskomponente in der Umsetzung unserer E-Government-Strategie geworden.

Insbesondere das Workflowmodul bietet uns eine durchgängige Unterstützung von Arbeitsabläufen über Grenzen von Organisationseinheiten hinweg und unterstützt uns bei der medienbruchfreien Kommunikation innerhalb unserer sehr dezentral untergebrachten Verwaltung. Insgesamt führt dieser Workflow auf der Basis einer optimierten Organisation und des verwaltungsweiten Einsatzes des elektronischen Dokumentenmanagements zu einer deutlichen Verbesserung der Wirtschaftlichkeit unseres Verwaltungshandelns.

Dies wird zusätzlich dadurch unterstützt, dass CC DMS vielfältige Möglichkeiten für die Integration der bei uns vorhandenen Fachverfahren bietet.

So ziehen wir nach fast 10 Jahren Praxis mit CC DMS das Fazit, dass unser Anspruch, eine moderne Dienstleistungsverwaltung zu sein, ohne DMS nicht vorstellbar ist.

Das Produkt CC DMS ist nach unserer Überzeugung optimal auf die Bedürfnisse von Kommunen, Stadtwerken und Behörden zugeschnitten und wir schätzen die sehr verwaltungspraxisnahe Beratung in Projekten durch die Firma CC e-gov GmbH."

Jörg Weiershäuser, stv. Leiter FD 11 und Projektleiter für DMS- und ALLRIS-Projekte, Universitätsstadt Marburg (Hessen, 71.700 Einwohner)

 

Gem. Neu Wulmstorf

Wolf-Egbert Rosenzweig

"CC DMS ist seit 2011 die Basis für die elektronische Vorgangsbearbeitung der Gemeindeverwaltung. Die elektronische Mitzeichnung, der digitale Posteingang und die Mailarchivierung erfolgen an 85 Arbeitsplätzen bereits direkt in der eAkte. Darauf aufbauend bilden wir jetzt Geschäftsprozesse wie die elektronische Rechnungsbearbeitung ab. Ausschlaggebend für den erfolgreichen Einsatz von CC DMS ist die durchweg sehr gute Akzeptanz bei den Beschäftigten."

Wolf-Egbert Rosenzweig, Bürgermeister der Gemeinde Neu Wulmstorf (Nds, 20.000 Ew)

 

Das sagen unsere Kunden

  • "Die Führung des eAktes mit CC DMS hat entscheidende Vorteile. Strukturierte Ablage, schnelles Auffinden der Vorgänge und der gleichzeitige
  • "CC DMS ist seit 2011 die Basis für die elektronische Vorgangsbearbeitung der Gemeindeverwaltung. Die elektronische Mitzeichnung, der digitale
  • "Nach den guten Erfahrungen von Verwaltung, Politik, Presse und Öffentlichkeit mit dem Ratsinformationssystem ALLRIS, das wir seit 2004
  • "Mit ALLRIS und dem eigenverantwortlichen Einsatz von iPads leisten wir bei der Gremienbetreuung einen deutlichen Beitrag zur Haushaltskonsolidierung.
  • "Schneller, besser, kostengünstiger: Das sind die drei Hauptforderungen, die an Verwaltungsleistungen heute gestellt werden. Arbeitsplätze der öffentlichen Verwaltungen
  • "Mit der Einführung der digitalen Ratsarbeit und damit der ALLRIS-App im Jahr 2013 für den Tuttlinger Gemeinderat haben
  • "Die Gemeinde Jork hat ihre Gremiensitzungen und das verwaltungsinterne Sitzungsmanagement im Jahr 2010 im Konzept „Kommunalpolitik Online" vollständig
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok