Datenschutz

Datenschutzerklärung

Die CC e-gov GmbH verarbeitet personenbezogene Daten Ihrer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website, sowie Ihrer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten Ihrer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Die Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten außerhalb des Dienstes erfolgt nur, soweit dies für die Erfüllung der in die Zuständig-keit der CC e-gov GmbH fallenden Aufgaben erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist. Eine Weitergabe der Daten an nicht-öffentliche Stellen erfolgt nicht.

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

CC e-gov GmbH
Kurt Hühnerfuß und Andreas Dyck
Tempowerkring 7
21079 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 227 199 0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Name: Stefan König
Telefon: +49 (0)40 227 199 0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit die CC e-gov GmbH für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der die CC e-gov GmbH unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c EU-DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses der CC e-gov GmbH oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen dem erstgenannten Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Personenbezogene Daten der betroffenen Person werden grundsätzlich nicht an ein Drittland außerhalb der Europäischen Union oder an eine internationale Organisation übermittelt.

Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Beim Zugriff auf die Webseite werden Informationen über den Besucher erfasst, gespeichert und verarbeitet. Diese Daten umfassen den Namen der aufgerufenen Datei, die Uhrzeit der Anfrage, eventuelle Statusinformationen der Verbindung, die angefragte Domain bzw. genaue Webadresse, die IP-Adresse (eine Identifikationsnummer des Computers, von dem aus die Anfrage stattfand), Informationen über die Herkunft (die Seite, von der aus der Link aufgerufen wurde), und eventuell vorhandene Informationen, die von der Software bzw. dem Browser weitergegeben wurde, mit der auf die Datei bzw. den Dienst zugegriffen wurde. Diese können das verwendete Betriebssystem und weitere Informationen enthalten. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

Die so gespeicherten Daten dienen der Erkennung und Prävention von missbräuchlicher Nutzung des Dienstes und werden nach vier Wochen gelöscht. Aus den gespeicherten Daten werden keine, und insbesondere keine personenbezogenen, Nutzungsprofile erstellt.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Verwendung von Cookies

Diese Internetseite verwendet Cookies mit einer charakteristischen Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Die Cookies dienen lediglich der Identifizierung des Benutzers für die Zeit seines "Besuches" und werden nach 20 Minuten Inaktivität ungültig.

Cookies zur Analyse des Nutzerverhaltens

Die durch Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen bzw. zur Analyse des Nutzerverhaltens verwendet.

Cookies über Browsereinstellungen deaktivieren, einschränken und löschen

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an diese Internetseite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen.

E-Mail-Kontakt

Die Nutzung der Funktionen setzt die freiwillige Eingabe persönlicher Daten voraus, um die angeforderten Leistungen erfüllen zu können. Alle persönlichen Daten werden ausschließlich für den jeweiligen Zweck erfasst und gespeichert. Welche Daten konkret übertragen werden, entnehmen Sie bitte den Infos an den jeweiligen Formularen.

Alternativ ist zumeist eine Kontaktaufnahme über bereitgestellte E-Mail-Adressen möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Eine rechtsverbindliche und vertrauliche Kommunikation per E-Mail ist derzeit technisch nicht möglich. Zur Übermittlung von Urkunden oder Willenserklärungen bitten wir Sie daher den Postweg zu nutzen.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontakt-aufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personen-bezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch der Formularfunktion zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit der CC e-gov GmbH auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Rechte der betroffenen Person

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen (CC e-gov GmbH)zu:

Im Rahmen der Verarbeitung von Daten zu Ihrer Person haben Sie jederzeit die folgenden Rechte:

  • Auskunft über die zu Ihrer Person bei uns oder unseren Auftragsverarbeitern gespeicherten Daten,
  • Berichtigung der zu Ihrer Person gespeicherten Daten, falls diese Ihrer Ansicht nach falsch sind,
  • Löschung von zu Ihrer Person gespeicherten Daten, falls diese für unsere Aufgabenerfüllung nicht mehr erforderlich sind, Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung widerrufen oder weder eine Rechtsgrundlage noch Ihre Einwilligung zur Verarbeitung vorlag,
  • Einschränkung der Datenverarbeitung, falls die Richtigkeit der Daten oder die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung zu überprüfen ist,
  • Übertragbarkeit der personenbezogenen Daten zu einer anderen datenverarbeitenden Stelle,
  • Widerspruch gegen die Datenverarbeitung, sofern keine Rechtsvorschrift dies verhindert,
  • Widerruf einer in der Vergangenheit erteilten Einwilligung zur Datenverarbeitung.

Sofern Sie die genannten Rechte wahrnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten (Kontaktdaten siehe oben).

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde beim Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit zu.
Postanschrift: Kurt-Schumacher-Alle 4, 20097 Hamburg
Telefon: (040) 428 54 - 4040
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: https://datenschutz-hamburg.de/

©2018 CC e-gov GmbH 04.09.2018 09:00

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok